Über 200.000 Modeartikel
Topauswahl aus über 50 Shops
Viele Outfits, Modetipps & Blog
Für kurvige Frauen von kurvigen Frauen

Figurtypen – A, H, O, V oder X? Die weiblichen Proportionen entscheiden über den Figurtyp

Figurtypen helfen, damit große Größen Kleider und mehr top aussehen. Wenn Mode für große Größen gut sitzen und typgerecht sein soll, dann lohnt auch die Kenntnis über den eigenen Figurtyp. Jeder Mensch kommt mit individuellen Proportionen zur Welt und darum ist der Figurtyp keine Frage der Kleidergröße. Die grundlegende Form bleibt gleich und Ernährung sowie sportliche Aktivitäten können dabei kaum diese angeborenen Proportionen verändern. Mit den richtigen Informationen über den eigenen Figurtyp lassen sich dann die Modestücke aussuchen und zusammenstellen, die der Körperform angenehm sitzen und schmeicheln.

Es wird zwischen fünf verschiedenen Figurtypen unterschieden. Ob Sie Figurtyp A, Figurtyp H, Figurtyp O, Figurtyp V oder Figurtyp X sind, dass entscheidet das Verhältnis von Schulter, Taille und Hüfte zu einander. Sind Schulter und Hüfte gleich breit? Oder sind die Schultern stärker ausgeprägt als die Hüfte. Haben Sie eins schmale Taille oder sind Sie im Bereich der Taille etwas kräftiger? Auf diese drei Merkmale kommt es also an, um Ihren persönlichen Figurtyp zu bestimmen. Es gibt Mode für mollige Frauen, die für den Figurtyp A besser geeignet ist als für den Figurtyp H oder Figurtyp O. Manche Kleidungsstücke stehen dem Figurtyp X eher als dem Figurtyp V. Übrigens: Die Buchstaben greifen die typischen Merkmale der jeweiligen Plus Size Figur auf. Häufig ist frau auch ein Mischtyp aus zwei verschiedenen Figurtypen.

Figurgerechte Mode für mollige Proportionen – reinschlüpfen und wohlfühlen dank Figurtypen Bestimmung

Kurvige Frauen gibt es in vielen verschiedenen Größen und Formen. Ob Größe 44, Größe 48, Größe 52 oder Größe 56 – die Pfunde verteilen sich wie sie wollen auf unserem Körper. Bei manchen liegt das Gold auf der Hüfte, bei anderen auf den Schenkeln und bei einer anderen Lady am Bauch. Und wiederum bei anderen kommt der Oberkörper nicht zu kurz. Manche haben das Gold gleichmäßig verteilt am ganzen Körper und können eher ihre Taille betonen. Wo auch immer Sie Ihr Hüftgold tragen und welchen Stil Sie bevorzugen, will es gestrafft, umspielt, kaschiert oder raffiniert in Szene gesetzt werden. Dazu braucht es die entsprechenden Kleidungsstücke. Um aus der bunten Vielfalt der Mode für große Größen die Anziehsachen zu finden, die den gewünschten Effekt erzielen, kann es ganz hilfreich sein, seinen eigenen Figurtyp zu kennen. Was wird eher schwierig an mir aussehen, was schmeichelt meiner Plus Size Figur? Sie finden hier verschiedene Anregungen und Tipps. Klar, hier geht es darum zu erkennen was am besten zu Ihren Proportionen passen könnte.

Zum Glück bietet die XXL Damenmode eine breite Auswahl und Vielfalt an Möglichkeiten, die Ihre Kurven bzw. den jeweiligen Figurtypen gut aussehen lässt. Verschiedene Materialien, Farben, Designs, Schnitte und Accessoires können Ihre Kurven besser zur Geltung bringen und so von anderem wiederum ablenken, je nach gewünschtem Effekt. Nachfolgend finden Sie alle Infos rund um die verschiedenen Figurtypen.

 

Figurtyp A

Figurtyp A

Merkmale:

Schmaler Oberkörper und Schultern, breite Hüften, üppiger Po, kräftige Oberschenkel

Ein paar Infos:

Der Figurtyp A ist landläufig auch bekannt als „Birnen-Figur“ und wird als typisch weibliche Figur betrachtet. Ihre Schultern, nicht Ihre Büste, sind oben schmal. Ihre Hüften sind üppiger als Ihr Oberkörper gebaut. Sie haben dadurch eine Taille – da gilt der Grundsatz: Oberkörper betonen und den Unterkörper elegant verlängern. Das funktioniert am besten mit auffälligen bzw. farbenfrohen Oberteilen und geschickt eingesetzten Accessoires, die den Blick auf den Oberkörper oder zum Gesicht lenken. Es können auch gerne kleinere Schulterpolster zum Einsatz kommen. Unifarbene oder dunkle Unterteile ergänzen die vorteilhafte Optik.

Das steht Ihnen besonders gut:

Oberteile

  • Eine XXL Tunika, Hemd und Bluse mit schönen Verzierungen um den Ausschnitt und großem Kragen sowie eine Ausschnittform, die nicht so eng an Ihrem Hals anliegt.
  • Rundhals-Ausschnitt oder U-Boot-Ausschnitt
  • Muster, Rüschen, Raffungen, Verzierungen und ausgefallene Ärmel betonen den Oberkörper.
  • Oberteile im Lagenlook

Kleider

  • Kleider in großen Größen, die Ihren Oberkörper und Ihre Taille betonen, z.B. Wickelkleider, mit Empire-Schnitt

Unterteile

  • Gerade geschnittene Hosen und Jeans
  • Leicht ausgestellte Röcke
  • Dezente oder dunkle Farben; einfarbig und ohne Musterung
  • Seitlicher Reißverschluss vermeidet unnötige Fülle am Bauch und es entsteht keine Abzeichnung Ihres Reißverschlusses unter dem Oberteil im Bauchbereich

Jacken und Mäntel

  • Mäntel in der Taille mit Gürtel oder Bindegürtel
  • Betonung auf den Oberkörper
  • Mit kleineren Schulterpolstern
  • Weite Krägen
  • Boleros und kürzere Jacken sollten gut an den Schultern passen; mit Verzierungen und Taschen

Bademoden

  • Bademoden für große Größen sollten oben bunt, mit Applikationen, Rüschen und/oder gemustert sein; nach unten hin eher dunkel sein

Accessoires und Sonstiges

  • Kurze Halsketten und Broschen
  • Schmale Gürtel
  • Auffällige Schals und Tücher
  • Push-Up BHs, um das Dekolleté zu betonen

 


 

Figurtyp H

Figurtyp H

Merkmale:
Ähnlich breiter Brust- und Hüftumfang, Taille nicht ausgeprägt, insgesamt eine eher gerade Silhouette

Ein paar Infos:
Ihre H-Figur, auch als Bananen-Figur bekannt, zeichnet sich durch eine gerade Silhouette aus. Hier gilt es Oberkörper und Beine ins Blickfeld zu rücken. Mode für Mollige, die gerade Schnitte hat, eignet sich prima für diesen Figurtyp. Genauso sollte das Dekolleté akzentuiert werden. Alles fließend Weiche sollte gegenüber starren Stoffen bevorzugt werden. Eine eher weiblichere Sanduhr-Figur kann mit kleinen Kniffen geschaffen werden, zum Beispiel durch Röcke mit A-Linien-Schnitt. Rüschen und Volants sind nicht besonders geeignet, sondern eher ein moderner und eleganter Stil in der Schnittführung Ihrer Mode für große Größen. Sie können fast alles tragen

Das steht Ihnen besonders gut:

Oberteile

  • Schlichte und lange Oberteile, leicht gepolsterte Schulterpartie
  • Untaillierte oder leicht taillierte Hemdblusen mit einem tiefen Ausschnitt
  • Kimono-Blusen

Kleider

  • Kleider aus weichem Material mit Trompeten- oder Glockenärmel
  • Untaillierte Modelle

Unterteile

  • Alle Schnitte: Gerade Hosen und leicht ausgestellte Hosen, auch aus ungewöhnlichen Stoffen, zaubern Ihnen eine tolle Figur
  • Je nach Mode-Stil: Röcke mit A-Linie, Glockenrock oder gerade Röcke
  • Asymmetrischer Saum

Jacken und Mäntel

  • Kurze Jacken für große Größen und Blazer, mit denen frau verschiedene Stufen im Outfit schaffen kann
  • Taillierte Jacken, Blazer und Westen
  • Mäntel in ¾-Länge und mit Gürtel, zum Beispiel Trenchcoats

Bademoden

  • Tankini oder Badeanzug in Übergröße mit dunklen Seitenpartien, die mit ihrer Optik eine Kurve im Taillenbereich dadurch andeuten
  • Muster, Raffungen oder Applikationen im Bauchbereich, zum Beispiel Zick-Zack-Muster oder große Wellen-Muster

Accessoires und Sonstiges

  • Accessoires, die Oberkörper betonen oder ihn strecken, zum Beispiel lange sowie auffällige Halsketten, Schals oder Tücher
  • Halsketten sollten den Schwerpunkt unterhalb der Brust haben.

 


 

Figurtyp O

Figurtyp O

Merkmale:
Runde und ausgeprägte Körpermitte bzw. Bauchbereich, keine deutliche Taille

Ein paar Infos:
Die XXL Damenmode, die der auch als „Apfel-Form“ bezeichneten ovalen O-Figur gut steht, fällt locker um den Bauch. Enganliegende Oberteile und Gürtel betonen unvorteilhaft den Bauch. Locker geschnittene Hemden und Blusen in Übergröße und aus fließenden Stoffen sind zum Beispiel ideale Kleidungsstücke. Schöne Beine wollen betont werden, also zeigen Sie diese. Mit geeigneter Shapewear darunter kann die runde Körpermitte in Form gebracht werden.

Das steht Ihnen besonders gut:

Oberteile

  • Lange Oberteile mit tiefe Ausschnitte, z.B. Wasserfall-Ausschnitt, V-Schnitt oder tief geöffnete Knopfleiste, und weiten Ärmeln
  • Blusen mit Empire-Schnitt
  • Pullover aus leichtem Strick und zum Beispiel tiefem V-Ausschnitt; auch mit Drapierungen, die den Bauchbereich kaschieren
  • Schmale Tops nur unter einer Bluse tragen, die dann darunter hervorblitzt
  • Layering hilft den Bauch verdecken – also her mit XXL Lagenlook

Kleider

  • Kleider für große Größen und Sommerkleider, die unter der Büste gerafft oder geknotet sind und locker über den Bauch fallen
  • Kleider mit Wickeleffekten in Taille
  • Korsagen-Kleider mit weitem Rock
  • Weitauslaufende, lange Abendkleider

Unterteile

  • Gerade geschnittene Röcke oder Röcke, die unterhalb des Knies trompetenförmig ausgestellt sind, Bleistiftröcke oder auch dreiviertellange Röcke mit Schlitz
  • Gerade geschnittene Hosen, zum Beispiel mit schmalen Längsstreifen; Jeans ohne viele Verzierungen
  • Möglichst lange Hosen tragen, um eine lange Silhouette zu schaffen
  • Der Reißverschluss sollte seitlich eingenäht sein, um eine glatte Front zu schaffen

Jacken und Mäntel

  • Leicht taillierte Jacken, Westen und Blazer, die mindestens hüftlang sind, und keine Taschen im Brustbereich haben; gerne etwas auffälligere Muster
  • Mäntel zum Zuknöpfen bzw. ohne Gürtel
  • Ein eckiger Schnitt im Bereich der Schultern ist von Vorteil, ebenso ein weiter Kragen

Bademoden

  • Oberkörperbetonter Badeanzug für große Größen mit tiefem Ausschnitt
  • Schnittführung, die Taille bzw. Kontouren schafft, zum Beispiel mittels Mustern oder Drapierungen
  • Verzierung oberhalb der Taille
  • Dezenter Farbton im Hüftbereich

Accessoires und Sonstiges

  • Alle Accessoires, die Ihr Dekolleté bzw. Ihren Oberkörper betonen
  • Mittellange Schals, schmale gefaltete Tücher
  • Schmale, eher dezente Gürtel

 


 

Figurtyp V

Figurtyp V

Merkmale:
Breite Schultern, ausgeprägter Oberkörper, schmale Hüften, kleiner Po

Ein paar Infos:
Die V-Figur besticht durch einen schmalen Unterkörper und schlanke Beine. Ihre starken und schönen Schultern brauchen keine weitere Aufmerksamkeit oder Betonung. Alles bei Blusen, Tuniken, Hemden oder Jacken, die die Schulterpartie größer oder voluminöser wirken lässt, sind zu vermeiden.

Das steht Ihnen besonders gut:

Oberteile

  • Lange, einfarbige Oberteile, die locker fallen und ohne viele dekorative Elemente auskommen
  • Alle Ausschnitt-Arten, die Ihr Dekolleté zur Geltung bringen, wie tiefe Rundhals- und V-Ausschnitte, mit Bändern und Quasten zum lockeren Schnüren und einen Blick aufs schöne Dekolleté erlauben

Kleider

  • Figurnah geschnittene Kleider für große Größen mit dezenten Gürtel oder zum Wickeln

Unterteile

  • Gemusterte, karierte, gepunktete und mehrfarbige Hosen und Röcke – gerne auch mit Applikationen
  • Weit geschnittene Hosenbeine auch bei Jeans
  • Bleistiftröcke und Wickelröcke

Jacken und Mäntel

  • Locker fallende, leicht taillierte Jacken und Mäntel
  • Mäntel mit A-Linie
  • Jacken und Mäntel mit Bindeband im Bereich der Taille

Bademoden

  • Oberer Bereich von Tankini und Badeanzug in Übergröße sollten dunkel, schlicht und dezent ausfallen; der untere Bereich darf ruhig heller sein
  • Trägerloser Badeanzug
  • Leichte Raffungen im Bereich des Bauchs
  • Kaftane in auffallenden Farben und Mustern

Accessoires und Sonstiges

  • Ausgefallene farbige oder gemusterte Schuhe
  • Lange Halsketten, Tücher und Schals
  • Gürtel, die unterhalb der Taille auf den Hüften liegen
  • Bei den Schuhen darf es mehr Absatz sein

 


 

Figurtyp X

Figurtyp X

Merkmale:
Schultern und Hüftbereich ungefähr gleich breit, schmalere Taille, kurvige Silhouette

Ein paar Infos:
Von allen Figurtypen wirkt diese Figur extrem weiblich. Die weiblich wirkende X-Figur wird nicht ohne Grund auch als Sanduhr-Figur bezeichnet, denn der fast gleichmäßig ausgeprägte Ober- und Unterkörper in Kombination mit der deutlich sichtbaren Taille hat eben diese typische Form. Kleider und Oberteile, die figurbetonter und aus weichen fließenden Stoffen sind, erweisen sich als ideale modische Begleiter. Schmale bis mittelbreite Taillengürtel in verschiedenen Farben, Materialien und Ausführungen akzentuieren gekonnt Ihre Taille. Vermeiden Sie den XXL Lagenlook – dadurch würde ihre schöne weibliche Silhouette gar nicht richtig zur Geltung kommen. Das Motto ist „Betonen Sie Ihre Weiblichkeit“. Das funktioniert prima mit weichen und gemusterten Stoffen sowie eine Passform, die auf Taille geschnitten ist – das gilt für alle Kleidungsstücke bei der Mode für starke Frauen.

Das steht Ihnen besonders gut:

Oberteile

  • Taillierte Blusen, Hemden und XXL Tuniken
  • Bunt, gemustert oder unifarben – alles ist erlaubt; achten Sie darauf, dass die Farbe zu Ihrem Hauttyp passt

Kleider

  • Figurnahe Kleider mit Gürtel, zum Beispiel Etuikleider oder Kleider mit geschwungenem Rock
  • Wickelkleider mit V-Ausschnitt
  • Die Kleider sollten knielange oder länger sein

Unterteile

  • Figurnahe und schmal geschnittene Röcke mit hohem Bund bzw. mit hoher Taille
  • Schräg geschnittene Röcke
  • Hosen mit gerader Linienführung, zum Beispiel mit seitlichem Reißverschluss
  • Mehrfarbig, mit Muster oder auch einfarbig

Jacken und Mäntel

  • Kurze Blazer und Jacken in großen Größen, welche bis zur Hüfte reichen
  • Taillierte Jacken und Mäntel zum Binden, Taschen auf der Hüftpartie

Bademoden

  • Bei der Bademode für große Größen sollte eindeutig die Taille betont werden.

Accessoires und Sonstiges

  • Kurze bis mittellange Halsketten
  • Auffällige Gürtel